anticache

iwb setzt auf Batterieproduktion

01.07.2019

Zum 01. Juli 2019 wird das iwb um die Themengruppe "Batterieproduktion" erweitert. Dadurch wird die Kompetenz in der Batterieforschung gebündelt und weiter ausgebaut.


(c) Andreas Heddergott, TUM

Zum 01. Juli 2019 wird das iwb um die Themengruppe "Batterieproduktion" erweitert. Dadurch wird die Kompetenz in der Batterieforschung gebündelt und weiter ausgebaut. Bereits seit dem Jahr 2010 werden am iwb Batteriezellen erforscht. 2014 wurde in diesem Zusammenhang eine vollständige Forschungsproduktionslinie für Lithium-Ionen-Zellen aufgebaut. Hierdurch wurden die Weichen für die Forschung im Bereich der Batterieproduktion an der TUM gestellt. Ab Juli 2019 legt die neue Themengruppe Batterieproduktion mit 11 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Fokus auf die gleichen Ziele, die auch die Bundesregierung verfolgt – die Stärkung der Batterieforschung und -produktion von morgen.

Weitere Informationen zur Themengruppe

iwb@TUM.Battery - The future of battery production“