LASER World of Photonics, Sonderschau „Photons in Production“ 2019

Besuchen Sie uns in Halle A3 auf Stand 251!

Erleben Sie die Sonderschau „Photons in Production“ in Halle A3 (Stand A3.251) in Kooperation mit dem Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb) der Technischen Universität München, dem Bayerischen Laserzentrum Erlangen (blz) und dem Lehrstuhl für Photonische Technologien der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Auf über 300 Quadratmetern Ausstellungsfläche erwarten Sie Experten aus der Wissenschaft mit zwei spannenden Laser-Live-Demonstrationen sowie einer Vielzahl an Exponaten. Erhalten Sie einen umfassenden Einblick in aktuelle Trends und Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Lasermaterialbearbeitung.

Impression der LASER World of Photonics 2017
Die Sonderschau "Photons in Production" auf der LASER World of Photonics 2017
Guided Tours im Rahmen der LASER 2017
Treffen im Guided Tours-Bereich mit Kurzvortrag zu einem ausgewählten Thema.
Impression der LASER World of Photonics 2017
Die Sonderschau "Photons in Production" auf der LASER World of Photonics 2017
Auf der LASER 2019: Messung von Absorptionseigenschaften mittels einer Ulbrichtkugel
Auf der LASER 2019: Messung von Absorptionseigenschaften mittels einer Ulbrichtkugel

Themen 2019

In diesem Jahr präsentieren wir Ihnen folgenden Themen:

  • Prozessüberwachung mit Hilfe Optischer Kohärenztomographie
  • Laserstrahlschweißen mit blauem Licht
  • Interaktive Untersuchung und Vermessung laserstrahlbearbeiteter Teile
  • Fügen von Kunststoff mit Metall
  • Fertigung von Batteriezellen
  • Additive Fertigung
  • u.v.m.

Laserstrahlschweißen im sichtbaren Wellenlängenbereich

Die Innovationen von Morgen stellen neue Anforderungen an die Produktionstechnik. Der Einsatz neuer Werkstoffe, die in ihren Eigenschaften sehr unterschiedlich sein können, ist eine dieser Herausforderungen.

Für die Lasermaterialbearbeitung spielt der Absorptionsgrad des Werkstoffs eine entscheidende Rolle. Dieser ist, unter anderem, von der Wellenläge des Lichts abhängig. Um diese Werkstoffe mittels Laserstrahlung bearbeiten zu können und sich somit neue Anwendungsfelder zu erschließen, werden neuartige Strahlquellen im sichtbaren Wellenlängenbereich entwickelt.

Durch den Einsatz unterschiedlicher Wellenlängen können sich neuartige Prozesse ergeben, die wir am Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb) erforschen. Anhand des Demonstrators in Form einer Ulbricht-Kugel, die es uns erlaubt, den Absorptionsgrad beliebiger Werkstoffe für unterschiedliche Wellenlängen zu bestimmen, bringen wir den Besuchern der LASER World of Photonics 2019 das Thema Laserstrahlschweißen im sichtbaren Wellenlängenbereich interaktiv näher.

Ihre Ansprechpartner: Lazar Tomcic

Oberflächenstrukturierung

Die Strukturierung metallischer Oberflächen ist ein wesentlicher Verfahrensschritt für eine Vielzahl von Anwendungen in der Produktionstechnik. Insbesondere für das thermische Fügen von Kunststoff-Metall-Verbindungen ist dieses Verfahren relevant, da es ermöglicht, eine optimierte Oberflächenstruktur reproduzierbar herzustellen. Dabei wird die Topographie des Metalls so modifiziert, dass in der Fügezone hohe adhäsive Kräfte zwischen den Komponenten entstehen und somit die Verbundfestigkeit gesteigert werden kann. Eine innovative Möglichkeit, diese Strukturierung zu realisieren, bietet das Remote-Laserstrahl-Abtragschneiden. Aktuell angewendete Prozessführungen lassen dennoch Potenziale zur Verbesserung der Produktivität und Effizienz erkennen, wodurch insbesondere bei großen Bearbeitungsflächen die Zykluszeiten reduziert werden können.

Auf unserem diesjährigen Messestand bieten wir unseren Gästen die Möglichkeit, mit Hilfe eines 3D-Profilometers, speziell entwickelte und hergestellte Oberflächen zu visualisieren und auszuwerten. Dabei möchten wir sowohl auf verschiedene Oberflächenstrukturierungsstrategien als auch auf den Einfluss von Fertigungsparametern auf die Schnittfugenausbildung näher eingehen.

Ihre Ansprechpartner: Christoph Wunderling

Prozesssicheres Laserstrahlschweißen durch eine intelligente Einschweißtiefenregelung

Auf der Laser World of Photonics 2019 präsentieren wir Ihnen eine Einschweißtiefenregelung für das Laserstrahl-Tiefschweißen. In einer kompakten Laserschutzkabine mit aktiver Sicherheitstechnik wird vor Ort geschweißt. Die technische Grundlage des Systems bildet ein Laserbearbeitungskopf mit einer Messeinheit auf Basis der optischen Kohärenztomografie. Anhand von Live-Schweißversuchen soll das Funktionsprinzip der Einschweißtiefenmessung und -regelung verdeutlicht werden.

Sie werden dabei als Besucher auf unserem Messestand durch den gesamten Prozess geführt – von der Datenaufzeichnung über die Auswertung und Interpretation bis hin zur Einschweißtiefenregelung. Dabei bietet sich die Gelegenheit spannende Machine-Learning-Algorithmen in Aktion zu erleben.

Ihr Ansprechpartner: Maximilian Schmöller

Guided Tours

Auch in diesem Jahr bieten wir Ihnen im Rahmen von Guided Tours Vorträge zu gezielten Themen und geführte Rundgänge über die LASER World of Photonics 2019:

Dienstag, 25.06.2019

  • 09:30 iwb: Inline process monitoring of laser welding processes
  • 10:00 blz: Führung und Formung von Laserstrahlung hoher Leistung
  • 13:00 iwb: Inline-Prozessbeobachtung von Laserstrahlschweißprozessen
  • 13:30 blz: Guidance and shaping of high power laser radiation

Mittwoch, 26.06.2019

  • 09:30 iwb: Laserstrahlschweißen im sichtbaren Wellenlängenbereich
  • 10:00 blz: Current trends in laser drilling
  • 13:30 blz: Aktuelle Trends beim Laserstrahlbohren
  • 14:00 iwb: Laser beam welding using visible laser radiation

Weitere Informationen sowie zur Anmeldung